Gewebsdoppler Echokardiographie (TVI)

(auch TVI = tissue velocity imaging)

Bei dem „Normalen“ Farbdoppler wird die Geschwindigkeit und die Geschwindigkeitsrichtung der Blutzellen im Herzen gemessen und dargestellt. Bei der Gewebsdoppleruntersuchung Echokardiographie mit Gewebsdoppler wird das Gewebe, also die Muskulatur , aber auch die Klappen und ggf. Blutgerinnsel diesbezüglich untersucht und dargestellt. Die Farbe gibt die Bewegungsrichtung, die Farbintensität die Geschwindigkeit der Bewegung wieder. Geschwindigkeit und Richtung kann man auch an interessierenden Meßpunkten erfassen und graphisch darstellen (links im Bild).

 Gewebsdoppleruntersuchung

Die Geschwindigkeit und die Bewegungsrichtung des Herzmuskels gibt wertvolle Hinweise auf Erkrankungen der Herzgefäße. In besonders geeigneter Weise kann auch die Herzfunktion bestimmt werden. Hier ist die Entspannungsbewegung in der Herzpause meßbar, die als erste bei einer sich entwickelnden Herzschwäche erkenn- und meßbar verändert ist.

Zweck der Untersuchung:

Erkennen der Frühzeichen einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz), bzw. Verlaufsbeurteilung unter der Therapie. Regionale Bewegungsstörungen als Hinweis auf Durchblutungsstörungen des Herzens (KHK, Myokardischaemie). Abklärung unklarer Brustschmerzen (Angina pectoris).

Mögliche Komplikationen:

keine