AGT-A6G-Mutation

Allgemeines

Polymorphismus heißt hier, daß an einem Gen (= Teil des Chromosomens) ein Eiweiß durch ein anderes Eiweißmolekül vertauscht ist.

Bei familiärer Häufung von Herzinfarkten und/oder Bluthochdruck kann eine erbliche Komponente zugrunde liegen. Hier kann eine Untersuchung der Chromosomen Aufschluß geben. AGT-A6G ist ein Gen, das die Produktionsrate von Angiotensinogen steuert. Angiotensinogen ist eine wichtige Substanz bei der Steuerung des Blutdrucks und ist insofern bei der Entstehung von Bluthochdruck von Bedeutung.

Interessanterweise findet sich zu 97-99% der AGT-A6G-Polymorphismus zusammen mit einem weiteren Polymorphismus (T235). Dieser ist ein Risikoindikator für KHK und kann somit indirekt mit erfaßt werden.

Verbreitung

keine Zahlen

Indikation

Bei familiär gehäuftem Bluthochdruck, KHK und Herzinfarkten

Normbereich

Normbereich: keine Mutation

Behandlung

Reduktion der Risikofaktoren, frühzeitige Gabe von ACE-Hemmern, salzarme Kost und ggf. Gewichtsreduktion