Hinweise

Was Sie wissen sollten

Wir legen großen Wert auf ein persönliches und vertrauensvolles Verhältnis.

Es liegt uns am Herzen, daß Sie sich bei uns wohl fühlen und optimalen Nutzen aus einer Untersuchung ziehen.

Ein persönliches Verhältnis zueinander ist nicht nur angenehmer für alle, sondern oft auch eine Hilfe, um das  gemeinsame Ziel zu erreichen: Den Therapieerfolg.

Ihr Beitrag dazu:

  1. Eine Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen.
  2. Möglichst alle Befunde und/oder Krankenhausberichte.
  3. Schreiben Sie auf, was Sie am Ende der Untersuchung fragen wollen (häufig vergißt man sonst das eine oder andere).
  4. Wir planen Ihr Kommen nach Terminvereinbarung fest ein. Durch eine genaue Terminabsprache und -planung sowie durch die Zuverlässigkeit unserer Patienten können Sie sich darauf einstellen, daß bei uns praktisch keine Wartezeiten entstehen. Sollten Sie doch nicht kommen können, so sagen Sie bitte frühzeitig telefonisch ab.
  5. Der Therapieerfolg kann nur gemeinsam erreicht werden. Erwarten Sie von uns Offenheit und Zuverlässigkeit – und bringen auch Sie beides mit

Falls Sie in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, können Sie nur mit Überweisungsschein von Ihrem Hausarzt bei uns behandelt werden. Den sollten Sie unbedingt mitbringen. Auch gelten für Sie leider weitergehende Beschränkungen.