Viagra und Herzerkrankungen

Erektionsstörungen sind bei Patienten mit KHK häufig.

Viagra (Wirkstoff: Sildenafil) ist keine harmlose Substanz. Häufige Nebenwirkungen sind Übelkeit, Kopfschmerzen, Farbensehen und andere z.T. schwerwiegende Störungen.

Eine wichtige Komplikation ist im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems von besonderer Bedeutung: Mehr als 1000 Todesfälle sind im Zusammenhang mit dem Medikament bekannt geworden, überwiegend bei Männern, die gleichzeitig mit Nitraten behandelt wurden. Die Einnahme von Viagra sollte daher nur nach Rücksprache mit dem Kardiologen erfolgen.