Koronare Herzkrankeit (KHK)

Die Behandlung dieser Erkrankung ist vielgestaltig, sie berücksichtigt das Beschwerdebild, verbessert Lebensqualität und Lebenserwartung. Die Behandlungsstrategie ist daher fast immer komplex.

Die Behandlung sollte immer als Basis nichtmedikamentöse Maßnahmen umfassen, also Kontrolle der Risikofaktoren und Sporttherapie.

Eine individuelle medikamentöse Therapie trägt zur Verringerung von Risiken und Beschwerden bei und kann nachweislich die Lebenserwartung nach Herzinfarkt verbessern.

Bedeutsame Verengungen der Herzkranzgefäße können durch Eingriffe beseitigt werden, die Durchblutung wird dadurch umgehend verbessert.