Medizinische Therapie ohne Medikamente

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, mit denen einige Krankheiten auch ohne Medikamente behandelt werden könnnen. Das hängt im Einzelfall natürlich von der Diagnose und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Diese Maßnahmen sollten unter ärztlicher Leitung konsequent genutzt werden, da sie oft gut verträglich sind und eine über den direkt heilenden Effekt hinausgehende Wirkung entfalten können.

In der Regel sind diese nichtmedikamentösen Therapien zeitaufwändig und verlangen eine Änderung des Lebensstils. Sie erfordern also vom Patienten mehr Engagement, als bei der Einnahme von Medikamenten.

Zu den möglichen Maßnahmen gehören:

  • körperliche Aktivität / Sport
  • Normalisierung der Körpergewichs
  • Streßmanagement (Yoga, Meditation etc)
  • Beenden riskanter Verhaltensweisen (Rauchen, Drogen)
  • Rückkehr zu gesunder Ernährung
  • Stärkung der Qualität sozialer Verhaltensweisen
  • Einsetzen von Placebos (Homöopathie, Schamanismus, etc.)